Verdienter Sieg durch späte Tore

Durch zwei Tore in den Schlussminuten gelang es dem TSV II das Spiel gegen die SG Weinstadt II zu drehen und mit 2:1 (0:1) zu gewinnen.
Die erste Hälfte begann schwach und es boten sich auf beiden Seiten nur wenige Chancen. So fiel die Führung für Weinstadt auch eher glücklich. Ein langer Freistoß wurde von Schlechtbachs Florian Kneipel unglücklich ins eigene Tor gelenkt. Kurz darauf bot sich dem TSV die große Chance zum Ausgleich. Doch Nicolai Dimitroff scheiterte mit einem Handelfmeter am gut reagierenden Weinstädter Torhüter. Der Torhüter konnte sich in der ersten Hälfte noch einmal auszeichnen, als er einen Schuss von Assan Jabbi gut parierte. So ging es mit einem 0:1 Rückstand in die Kabine.
Im zweiten Durchgang zeigte sich die Heimelf stark verbessert und gewann zunehmend die Oberhand. Klare Chancen konnte man sich aber zunächst nicht erspielen. Nah dran am Ausgleich war dann Julian Schäfer, dessen Ball aus spitzem Winkel aber nur ans Außennetz ging. Fünf Minuten vor Spielende fiel dann doch noch der erlösende Ausgleich. Ein weiter Ball von Tim Jordan landete vor den Füßen von Lukas Tauschek und der konnte den Ball zum 1:1 im Tor unterbringen. Kurz darauf gelang dem TSV sogar noch der Siegtreffer. Nicolai Dimitroff leitete den Ball weiter, die Weinstädter Abwehr spekulierte auf Abseits, doch Assan Jabbi ließ den Ball durch, woraufhin Lukas Tauschek alleine auf den Torhüter zulaufen und das 2:1 erzielen konnte.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.