Torreiches Spiel

In einem torreichen Spiel konnte sich der TSV Schlechtbach II mit 5:4 (4:2) gegen den TV Weiler/Rems II durchsetzen.

Der TSV zeigte direkt eine Reaktion gegenüber der hohen Niederlage in der Vorwoche und begann mit viel Schwung, Kampf und guten Kombinationen in der Offensive. So dauerte es auch nicht lang bis die Gastgeber sich die ersten Chancen erspielten. In der 10. Minute konnte sich Robin Kleemann gut durchsetzen und sein Volleyschuss ging nur knapp am Tor vorbei ans Außennetz. Mit dem nächsten Angriff gelang dann auch die Führung für den TSV. Benedikt Barth setzte sich auf dem rechten Flügel durch, spielte weiter auf Assan Jabbi und der brachte den Ball flach vors Tor wo Moritz Ponterlitschek den Ball im Netz unterbrachte. Kurz darauf verpasste Julian Schäfer nur knapp das 2:0, als er, schön freigespielt von Moritz Ponterlitschek, den Ball über das Tor schoss. Wie aus dem nichts fiel in der 30. Minute der Ausgleich für die Gäste aus Weiler. Daraufhin passte kurzzeitig die Ordnung beim TSV nicht mehr und Weiler ging nur drei Minuten später mit 2:1 in Führung. Wiederum im direkten Gegenzug gelang Moritz Ponterlitschek sein zweiter Treffer (Vorlage Assan Jabbi) und Schlechtbach konnte ausgleichen. In der 37. Minute erzielte Ponterlitschek mit seinem dritten Treffer das 3:2 (Vorlage Assan Jabbi). Noch vor der Pause konnte der TSV durch Julian Schäfer das 4:2 nachlegen.

Im zweiten Durchgang ging das muntere Toreschießen weiter. Zunächst konnte Weiler auf 3:4 verkürzen, ehe erneut Moritz Ponterlitschek den zwei Tore Vorsprung wiederherstellte.  Weiler gab nicht auf und kam nochmal auf 4:5 heran, doch der TSV brachte den Vorsprung über die Zeit und feierte so einen verdienten Sieg in dieser torreichen Partie.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.