Spielabbruch nach 2. Roter Karte

Bereits nach 4. Minuten war die Heimmannschaft erfolgreich. Lukas Tauschek kam an den Ball und hatte aus 5 Meter keine Mühe den Ball im Tor unterzubringen. Elf Minuten später konnte der Gastgeber die Führung ausbauen. Eine schöne Flanke von Sinan Altunbas verwertete im Fünfmeterraum Stefan Kuhn mit dem Kopf. Zwei Minuten später folgte eine Rote Karte für die Gäste. Ali Güngör erhielt sie wegen Schiedsrichterbeleidigung. In der 33. Spielminute hatten die Gäste ihre erste Torchance. Omar Manneh zirkelte den Ball ins Toreck, doch Torwart Jens Altmann konnte parieren. Eine erneute Chance für die Gäste vier Minuten später konnte Eric Marschner mit dem Kopf auf der Linie vereiteln. Zwei weitere Minuten später hatte Eric Marschner auf der Gegenseite die Möglichkeit auf 3:0 zu erhöhen. Seinen Kopfball nach Freistoss von Stefan Heck konnte der Torwart jedoch mit einer guten Parade über die Latte lenken.

Die zweite Halbzeit wurde hektischer und war von vielen Fouls geprägt. Torchancen ergaben sich auf beiden Seiten kaum mehr. In der 80. Spielminute erhielt dann erneut ein Waiblinger die Rote Karte. David Nreca sah sie wegen Schiedsrichterbeleidigung. Nach dieser Entscheidung spielten sich auf dem Platz tumultartige Szenen ab und folglich brach Schiedsrichter Sascha Härter die Partie ab.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.