Gerechtes Remis

Im Auswärtsspiel beim TSV Leutenbach II erreichte der TSV Schlechtbach II ein leistungsgerechtes 3:3 (1:0) Unentschieden.

Der TSV begann sein Spiel aus einer kompakten Defensive heraus, stand jedoch zu tief und spielte die Konter nicht sauber zu Ende. Eine Fehlerkette kurz vor dem Ende der ersten Hälfte ermöglichte Leutenbach dann die Führung zum 1:0.

Im zweiten Spielabschnitt erhöhte der TSV die Schlagzahl, konnte sich zunächst aber keine Chancen herausspielen. Nach einem Foul an einem Schlechtbach Spieler in der Leutenbacher Hälfte blieb die Pfeife des Schiedsrichters stumm und Leutenbach fuhr direkt den Gegenangriff. Dieser Konter führte aus abseitsverdächtiger Position heraus zum 2:0 für die Gastgeber (60. Minute). Neuer Mut kam fünf Minuten später beim TSV auf, als Josua Schäfer nach einer Flanke von Ingo Strobel per Kopf zum 2:1 verkürzen konnte. In den letzten Minuten der Partie ging es dann nochmal richtig zur Sache. Zunächst führte Schlechtbach in der 85. Minute einen Freistoß schnell aus und startet über Immanuel Schäfer und Nico Malisi einen Angriff, letzterer brachte den Ball scharf in die Mitte, wo ihn ein Verteidiger ins eigene Tor lenkte. In der 89. Minute stand dann Roman Freihaut nach einem Abpraller plötzlich vollkommen frei und konnte sogar die 2:3 Führung für den TSV erzielen. Im direkten Gegenzug konnte Leutenbach dann direkt zurückschlagen und den verdienten 3:3 Ausgleich erzielen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.