Glücklicher Sieg für den Spitzenreiter

Bereits in der fünften Spielminute gab es die kalte Dusche für die Hausherren. Ein direkt verwandelter Eckball von Kenan Berisha brachte die Führung für den Spitzenreiter. Der Wind begünstigte zudem die Flugkurve des Balles. Es gestaltete sich dann ein ausgeglichenes Spiel, dass sich hauptsächlich zwischen den Strafräumen abspielte und wenig Torchancen bot. Erst in der 29. Spielminute konnte sich der Gastgeber eine gute Torchance herausspielen. Sinan Altunbas wurde von Lukas Tauschek gut im Strafraum in Szene gesetzt, schoss den Ball aber über das Tor.

Auch in der zweiten Halbzeit waren Torchancen Mangelware. Es dauerte bis zur 60. Spielminute als Theofanis Samourakis eine weiter Chance für den Gast hatte. Er kam nach gutem Zuspiel im Strafraum zum Schuss, Torwart Jens Altman konnte aber mit einer Parade den Ball um den Pfosten lenken. Die Heimmannschaft bekam das Spiel nun besser in Griff und hatte deutlich mehr Ballbesitz als der Gast. Klare Torchancen konnten aber nicht erspielt werden. Lediglich Nick Neuburger hatte in der 71. Minute noch die Chance auf den Ausgleich, schoss aber nach einem gut getretenen Eckball die Kugel über das Tor. Der Gastgeber machte weiter Druck und schnürte den Gast in der eigenen Hälfte ein. Der Gast war fast nur noch mit Abwehraktionen beschäftigt, hätte aber in der Nachspielzeit noch das 2:0 erzielen können. Der Abwehrverbund von der Heimmannschaft konnte dies aber verhindern. Somit blieb es folglich bei einem etwas glücklichen Sieg für den Spitzenreiter.

Vielen Dank an die zahlreichen Zuschauer für die tolle Unterstützung!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.