Unentschieden mit wenigen Höhepunkten

In einem schwachen Spiel mit wenigen Höhepunkten trennten sich der TSV Schlechtbach II und der TSV Haubersbronn II mit 1:1 (0:1) Unentschieden.

Die erste Hälfte gehörte den Gästen aus Haubersbronn, die zwar feldüberlegen und zweikampfstärker waren, nach vorne aber nicht viel zustande brachten. So fiel der Führungstreffer für Haubersbronn auch durch einen Schlechtbacher. Nach einem Freistoß lenkte Immanuel Schäfer den Ball unglücklich ins eigene Tor. Beim TSV selbst gelang nach vorne gar nichts, viele Fehlpässe und keine richtige Torchance waren das Ergebnis der ersten 45 Minuten.

Im zweiten Durchgang änderte sich nicht viel, Schlechtbach war zwar jetzt spielbestimmend, aber wie im ersten Durchgang ergaben sich auf beiden Seiten kaum Gelegenheiten. Mit einer der wenigen Chancen erzielte Schlechtbach in der 68. Minute den Ausgleich. Bastian Wirth tankte sich durch und spitzelte den Ball zu Josua Schäfer, der aus 16 Metern trocken ins lange Eck traf. In der Folge passierte nicht mehr viel und es blieb beim gerechten 1:1 Unentschieden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.