Glücklicher Sieg für den TSV Schlechtbach

In einem jederzeit spannenden Spiel zwischen Anagennisis Schorndorf und dem TSV Schlechtbach entführten die Gäste etwas glücklich die drei Punkte aus Schorndorf. Die Mannschaft von Trainer Elefterios Chatzikiriakou war über weite Strecken des Spiels die engagiertere. Nach 11 Minuten gab es die erste gute Torchance für Anagennisis. Eine Hereingabe des stark aufspielenden Nenad Laski setzte Anagennisis Spielführer Nikolaos Kiourtidis neben das Tor, fünf Minuten später gab Nenad Laski erneut den Assist und Özgür Taflan traf zur bis dahin verdienten 1-0 Führung für die Gastgeber. In der 31. Minute gelang Gästekapitän Stefan Kuhn nach einer Flanke von Lukas Tauschek der 1-1 Ausgleich. Sechs Minuten nach Wiederanpfiff von Schiedsrichter Manfred Bauer aus Alfdorf erzielte Nenad Laski die 2-1 Führung für Anagennisis. Zwei Minuten später zeigte der Unparteiische auf den Elfmeterpunkt als Schorndorfs Keeper Steffen Fritz Gästespieler Tobias Aupperle im Strafraum zu Fall brachte. Den fälligen Strafstoß verwandelte Chris Lindauer sicher zum 2-2. Der Siegtreffer gelang in der 58. Minute durch den eingewechselten Gästespieler Robin Brenner nach Vorlage von Philipp Borowsky. Für Anagennisis gab es in der Folgezeit noch gute Gelegenheiten gar noch den Ausgleich zu erzielen, doch fehlte insgesamt die letzte Durchschlagskraft in der Offensive.

Bericht Anagennisis Schorndorf

Comments are closed.