Zu schwach in den Zweikämpfen

Der TSV Schlechtbach II verlor das Auswärtsspiel beim TSV Schmiden II mit 4:1 (2:0).

Die Gastgeber aus Schmiden waren in der ersten Hälfte deutlich robuster, während der TSV viel zu viel Abstand zum Gegner hielt und die Zweikämpfe nicht angenommen hat. Trotzdem konnte Schlechtbach sich die erste gute Chance des Spiels erarbeiten, die aber von Marcel Schimitze vergeben wurde. Die Gastgeber zeigten sich dann kaltschnäuzig und erzielten zwei Treffer, ehe der TSV durch Dominik Strothotte und Benedikt Barth zweimal die Chance zum Anschluss liegen ließ.

Der zweite Durchgang ging ähnlich weiter, wobei Schmiden noch einen dritten Treffer nachlegen konnte. In der 85. Minute gelang dann auch den Gästen der Treffer, nach einem schönen Freistoß von Florian Kuhn stand Denis Roth parat und konnte zum 1:3 abstauben. In der Nachspielzeit machten die Hausherren den Deckel drauf und erzielten das 4:1. Erwähnenswert war noch eine Tätlichkeit an Philipp Lorenz in der ersten Hälfte, die der Schiedsrichter leider nicht gesehen hat.

Comments are closed.