Iraklis dreht Spiel in Unterzahl

Der TSV Schlechtbach musste sich im Spiel bei Iraklis Waiblingen trotz Führung und Überzahl am Ende mit 1:2 (1:0) geschlagen geben. Den Gastgebern gelang es im Gegensatz zum TSV ihr Spiel durchzuziehen und so letztendlich einen verdienten Sieg einzufahren. Das gesamte Spiel war von vielen Unterbrechungen geprägt und es wurde nur selten Fußball gespielt. Dies kam den Gastgebern aus Waiblingen deutlich mehr entgegen, die sich in den entscheidenden Situationen besonders in der zweiten Hälfte cleverer anstellten. Der TSV konnte sich kaum Torchancen erspielen, so entstand auch das Führungstor am Ende der ersten Hälfte aus einem Einwurf, der von Waiblingen in die Mitte geklärt und von Heiko Harsch mit einem schönen Volleyschuss verwandelt wurde.

Obwohl Schlechtbach mehr als eine Hälfte in Überzahl spielte, hatte man eher das Gefühl, dass die Gastgeber ein Mann mehr auf dem Feld waren. Durch zwei Standardsituationen konnten sie das Spiel schließlich drehen und am Ende verdient gewinnen.

Comments are closed.