Die „Zange“ führt Schlechtbach zum Sieg

Für die zweite Mannschaft vom TSV Schlechtbach ging es am Sonntag nach Haubersbronn. Das Spiel begann sehr zerfahren und so waren es oft lange Bälle und Zufallsprodukte, die zu Chancen führten. Nach 20 Minuten hatten die Schlechtbacher die erste Großchance, als Eric Marschner alleine auf den Torwart zulief und am Kasten vorbeischob. Haubersbronn kam immer wieder in die Nähe des Schlechtbacher Kastens, jedoch waren sie zumeist zu umständlich und so erspielten sie sich wenige gute Chancen, was auch an einer guten Defensivreihe und dem wiedergenesenen Torwart Josua Schäfer lag. Das Spiel plätscherte vor sich hin, bis es kurz vor der Halbzeit zwei Großchancen durch Amir Farhadi und Tobias Munz gab, die jedoch beide am sehr gut aufgelegten Haubersbronner Torwart scheiterten. Nach der Pause kam Schlechtbach wacher aus der Kabine und drückte zunehmend auf die Führung. Nach 66 Minuten war es dann soweit und der eingewechselte Maik Maurer schloss mit einer tollen Brustannahme und einem trockenen Abschluss in die untere Ecke eine tolle Vorarbeit von Robin Kleemann zur verdienten Führung ab. Bei den Gastgebern schwanden zunehmend die Kräfte und dies nutzten die Gäste perfekt aus. Nach 79 Minuten spielte Tobias Munz den Ball toll weiter zu Eric Marschner und der belohnte sich mit einem trockenen Abschluss in den Winkel für seine engagierte Leistung. Nun vervollständigte der Schlechtbacher Coach Ingo Strobel die „Zange“ um Maik Maurer und brachte Roman Freihaut, der das Vertrauen des Trainers prompt nutzte und per Abpraller den dritten Schlechtbacher Treffer erzielte. Haubersbronn machte per Kopfball, nach einer Ecke, noch den Kosmetiktreffer zum 1:3 und sorgte damit für den Endstand. Der TSV Schlechtbach konnte vor allem in der zweiten Halbzeit glänzen und sicherte sich einen hochverdienten Dreier in Haubersbronn.

Comments are closed.