Gute Leistung trotz Niederlage

Obwohl sich der TSV Schlechtbach II gegen den SV Plüderhausen II mit 2:4 (2:2) geschlagen geben musste, zeigte die Mannschaft vor allem kämpferisch eine sehr gute Leistung. Es waren gerade einmal 70 Sekunden gespielte, da gingen die Gäste aus Plüderhausen durch Sheriff Jobe mit 1:0 in Führung. Die Gastgeber ließen sich davon aber nicht schocken und kamen unmittelbar zum Ausgleich. Nach einem Kanonenschuss von Robin Kleemann konnte der Torhüter den Ball nur abprallen lassen und Eric Marienfeld staubte zum 1:1 ab. In der 7. Minute eroberte Maik Maurer den Ball auf dem rechten Flügel, setzte sich toll durch und spielte scharf in die Mitte, wo Moritz Schöberl den Ball zum 2:1 ins Tor schießen konnte. Die Führung hielt bis zur 23. Minute ehe Julian Leitlein den Ausgleich für Plüderhausen erzielen konnte.

Den zweiten Durchgang gingen die Schlechtbacher durch einige angeschlagene Spieler schwer gebeutelt an, hatten durch Moritz Schöberl aber sogar direkt die große Chance zur Führung. Seine Direktabnahme ging nur weniger Zentimeter am langen Pfosten vorbei. Trotz großem Kampf und einer weiteren guten Gelegenheit durch Moritz Schöberl musste der TSV noch zwei Gegentreffer durch Yannik Leitlein und Harun-Fergan Sahin hinnehmen und verlor das Spiel damit mit 2:4.

Comments are closed.