Enges Spiel

Das Derby begann ohne langes Abtasten, denn beide Mannschaften zeigten von Anfang an offensiven Fußball. Bereits nach einer Viertelstunde fiel der Führungstreffer für die Gastgeber. Als sich die Schlechtbacher Hintermannschaft nicht ganz einig war, schaltete Massimiliano Bloch am schnellsten und spitzelte den Ball über die gegnerische Torlinie. Danach erarbeiteten sich beide Teams eine Reihe hochkarätiger Chancen, aber mehr als ein Pfostentreffer der Heimmanschaft durch Ismail Sümer kam dabei nicht heraus. Die zweite Spielhälfte war dann deutlich zerfahrener. In der 58. Minute sahen die Zuschauer eine ganze Serie von Eckbällen der Gäste, die Raphael Dimitroff mit einem Kopfball aus kurzer Distanz zum Ausgleich abschloss. Zwei Minuten später traf Patrick Manshaupt mit einem Fernschuss nur das Lattenkreuz des Gästetors. Die folgenden Minuten waren relativ ereignisarm, bis schließlich in der 88. Minute doch noch der Siegtreffer für den TSV fiel. Lukas Tauschek hob den Ball über den Haubersbronner Torhüter und besiegelte damit die etwas unglückliche Niederlage der Heimmannschaft.

Comments are closed.