Spät entschiedener Arbeitssieg!

Am heutigen Spieltag wollte der TSV aus Schlechtbach seinen Trend der letzten Wochen mit einem weiteren Erfolgserlebnis fortsetzen. Mit einem erkämpften 3:1 Sieg über die Gäste aus Beinstein ist dies auch gelungen.
Die Gäste kamen zu Beginn der Partie besser ins Spiel, konnten sich jedoch keine klaren Torchancen erspielen. Im Gegensatz hierzu gelang dem TSV Schlechtbach in der 14. Minute das 1:0 durch Tobias Aupperle. Selbst den Ball erobert, leitete er den Angriff über Raphael Dimitroff ein. Nach einem Pass in die Spitze auf Dominik Strothotte, legte dieser den Ball quer auf ihn zurück und er schob den Ball überlegt durch die Beine des Torwarts ins Tor. In der Folge übten die Gäste wieder mehr Druck aus, konnten aber nichts zählbares auf die Anzeigetafel bringen. Die Heimmannschaft kam in dieser Phase wiederholt zu Kontergelegenheiten, wobei der letzte Ball immer wieder geklärt werden konnte. So ging es mit einem 1:0 in die Pause.
Nach der Halbzeit legten die Beinsteiner mit einem Schuss vom Strafraumeck an den Pfosten los. In der 55. Minute war es aber der TSV Schlechtbach, welcher mit seinem am besten herausgespielten Angriff, nach Foulelfmeter, durch Philipp Lindauer auf 2:0 erhöhen konnte. Beinstein konnte in der 65. Minute durch einen kurz ausgeführten Eckball und Flachpass vor das Tor, durch Aaron Bayer auf 2:1 verkürzen. In der Schlussphase kamen beide Mannschaften zu Chancen, doch nur der TSV konnte in der 89. Minute daraus Kapital schlagen. Nach einem Pass von Raphael Dimitroff auf Moritz Schöberl, spielte dieser quer auf den mitlaufenden Daniel Helber, welcher das Siegtor erzielte. Am Ende setzten sich die Schlechtbacher durch viel Arbeit gegen gut mitspielende Beinsteiner mit 3:1 durch.

Comments are closed.