Aufholjagd wird nicht belohnt

Der TSV Schlechtbach II zeigte beim Auswärtsspiel gegen den TV Stetten II eine tolle Moral, musste aber dennoch eine knappe 3:2 (2:0) Niederlage hinnehmen.

Die Gastgeber aus Stetten zeigten offensiv gute Kombinationen und erspielten sich so einige Torchancen. Aber auch Schlechtbach versteckte sich nicht und kam zu einigen Gelegenheiten. Robin Kleemann gelang sogar ein Treffer, allerdings wurde dieser aberkannt, weil er einen indirekten Freistoß direkt verwandelt hatte. In der 10. Minute nutzte Gottwald eine Chance für Stetten und erzielte das 1:0. Kurz vor dem Pausenpfiff folgte durch Konzmann das 2:0. Schlechtbach nahm sich für den zweiten Durchgang einiges vor, musste aber in der 57. Minute auch noch das 3:0 hinnehmen. Während die meisten Zuschauer davon ausgingen, dass das Spiel damit entschieden sei, gab der TSV nicht auf und kam durch zwei Tore von Philipp Lorenz nochmal heran (Vorlagen durch Matthias Noller und Maximilian Eidher). Leider gelang kein weiterer Treffer, sodass es bis zum Ende beim 3:2 für den TV Stetten blieb.

Comments are closed.