Verdienter Heimsieg im Derby

Der TSV Schlechtbach II konnte im Derby gegen den TSV Haubersbronn II einen verdienten 4:2 (2:1) Heimsieg einfahren. Von Beginn an war Schlechtbach die tonangebende Mannschaft und konnte sich erste Chancen herausspielen. In der 9. Minute spielte Stefan Heck einen tollen Pass auf Philipp Lorenz, der den Ball scharf vors Tor auf Moritz Ponterlitschek brachte. Sein Versuch wurde aber auf der Linie von einem Verteidiger geklärt. Der nachsetzende Maximilian Eidher brachte den Ball nochmal vors Tor, wo dem Haubersbronner Michael Farkas ein Eigentor zum 1:0 für Schlechtbach unterlief. Direkt im Gegenzug mit dem ersten Angriff folgte der Ausgleich für die Gäste, Dominik Wittek konnte im Nachschuss das Tor erzielen. Wiederum mit dem nächsten Angriff ging Schlechtbach erneut in Führung. Eine Flanke von Robin Kleemann legte Maximilian Eidher auf und Moritz Ponterlitschek traf aus 11 Meter zum 2:1. In der 33. Minute eroberte Maximilian Eidher gegen den letzten Verteidiger den Ball und stand vollkommen frei vor dem Torhüter, scheiterte mit seinem Versuch dann aber an einer tollen Parade.

Auch im zweiten Durchgang blieb der TSV spielbestimmend und konnte die Führung in der 66. Minute auf 3:1 ausbauen. Nach einem Eckball spielte Robin Kleemann Philipp Lorenz frei, der den Torhüter mit einem Distanzschuss überwinden konnte. Nur 5 Minuten später folgte das 4:1 durch Stefan Heck, der nach einem schnellen Einwurf von Philipp Lorenz erst am Pfosten scheiterte, dann aber selbst abstauben und den Ball ins Tor schießen konnte. In der 77. Minute verkürzte Marcel Bihlmaier nochmal für Haubersbronn, es blieb aber letztlich beim verdienten 4:2 Erfolg.

Comments are closed.