Munteres Spiel am Nurmiweg

Beide Teams aus dem Tabellenmittelfeld begannen die Partie verhalten. Zaghafte Annäherung auf das gegnerische Tor ohne Zählbares prägten das Bild der ersten zwanzig Minuten. Etwas überraschend erzielte der TSV Schmiden in der 24. Minute die Führung, Patrick Nebel traf im Anschluss an einen Eckstoß aus der Drehung. Nur kurze Zeit später konnte Schlechtbach nach einem indirekten Freistoß im Strafraum ausgleichen, nachdem der erste Versuch von Lukas Tauschek noch auf der Linie geblockt wurde, war Chris Lindauer zur Stelle und brachte den Ball im Tor unter (30. Minute).

In der zweiten Hälfte konnte der TSV mit einem Doppelschlag in der 62. und 67. Minute auf 1:3 erhöhen. Ausschlaggebend waren jeweils toll herausgespielte Konter. Zunächst wurde Dominik Strothotte nach schöner Kombination über mehrere Stationen freigespielt, brachte den Ball in die Mitte wo Denis Roth das Tor erzielte und kurz darauf war es Dominik Strothotte selbst, der nach perfektem Zuspiel von Heiko Harsch noch den Torhüter umkurvte und den Ball ins leere Tor schob. In der Folgezeit versuchte Schmiden die Gäste wieder unter Druck zu setzen und Matthias Sessa verkürzte in der 80. Minute mit einem direkt verwandelten Eckstoß auf 2:3. In der 86. Minute setzte Lukas Tauschek nach Zuspiel von Denis Roth den Treffer zum 2:4, ehe Matthias Sessa per Handelfmeter zum 3:4 traf. In einer hektischen Schlussphase gelang es Schlechtbach dann die Führung zu verteidigen und die 3 Punkte aus Schmiden mit nach Hause zu nehmen.

Comments are closed.