Schwache Chancenverwertung

Der TSV Schlechtbach II musste sich im Heimspiel gegen den SC Urbach II mit 1:3 (0:1) geschlagen geben, erspielte sich hierbei eine große Anzahl an guten Tormöglichkeiten, von denen aber die meisten vergeben wurden.

Die erste Torchance gehörte dem TSV, nach gutem Zuspiel von Moritz Ponterlitschek ging der Schuss von Maximilian Eidher knapp am Tor vorbei. In der 6. Minute gelang Urbach dann nach einem Eckball die Führung zum 0:1. Eine Doppelchance hatte der TSV dann in der 27. Minute als zuerst Moritz Ponterlitschek am Urbacher Schlussmann und im Nachschuss Philipp Lorenz am Verteidiger scheiterten. Letzterer hatte nur wenige Augenblicke später die nächste Chance, als er von Amir Farhadi toll freigespielt wurde und seinen Abschluss nur knapp neben das Tor setzte. In der 32. Minute konnte Urbachs Torhüter einen Freistoß von Robin Kleemann gerade noch aus dem Eck fischen. Kurz vor der Pause hatte Moritz Ponterlitschek noch zwei gute Möglichkeiten, brachte den Ball aber nicht im Tor unter. Die Gäste aus Urbach erwischten dann den besseren Start in den 2. Durchgang und hätten in der 55. Minute beinahe die Führung ausgebaut, ein Freistoß aus 20 Metern ging an die Unterkante der Latte und sprang von dort zurück ins Feld. Mehr Glück hatte Fabian Barthel in der 68. Minute, als er gut freigespielt wurde und das 0:2 erzielte. 10 Minuten vor Schluss kam dann nochmal Hoffnung auf beim TSV, Jan Augustin konnte einen Strafstoß verwandeln und so auf 1:2 verkürzen. Kurz darauf hatte er eine weitere gute Möglichkeit, brachte aber den Ball nicht im Tor unter. Den Schlusspunkt setzte erneut Fabian Barthel mit einem verwandelten Foulelfmeter zum 1:3.

Comments are closed.