Auswärtssieg

Einen verdienten 4:2 (2:0) Auswärtssieg feierte der TSV Schlechtbach bei ASGI Schorndorf.

Die Gäste aus Schlechtbach benötigte einige Minuten um sich an den Rasenplatz zu gewöhnen, wurden dann aber immer stärker und spielten sich vermehrt Torchancen heraus. Mitte der ersten Hälfte setzte sich Nick Neuburger toll durch, drang in den Strafraum ein und wurde mit einer harten Grätsche von hinten von den Beinen geholt. Der Schiedsrichter entschied folgerichtig auf Strafstoß, zeigte sich allerdings gnädig und verwarnte den Schorndorfer Verteidiger nur mit der gelben Karte. Den Elfmeter vergab Heiko Harsch und schoss den Ball knapp am Torwinkel vorbei. In der 34. Minute gelang dann aber doch noch die Führung für den TSV. Einen langen Ball von Heiko Harsch hatte die Verteidigung eigentlich unter Kontrolle, spielte dann jedoch einen zu kurzen Rückpass auf den Torhüter, der Ball wurde von Lukas Tauschek erlaufen, der den Torhüter umkurven und den Ball ins leere Tor schieben konnte. Kurz darauf fand eine schöne Kombination über Philipp Lindauer und Lukas Tauschek in der Mitte Robin Brenner, der aber an der Latte scheiterte. Eine Minute vor dem Pausenpfiff legte Schlechtbach nach, ein schönes Zuspiel von Heiko Harsch nahm Stefan Kuhn mit, setzte sich stark gegen einen Verteidiger durch und schob den Ball am herausstürzenden Torhüter vorbei ins Tor.

Zu Beginn des zweiten Durchgangs verpassten zunächst die Gastgeber zweimal den Anschlusstreffer, ehe die Gäste den dritten Treffer nachlegen konnten. Ein weiter Einwurf von Simon Geiger wurde von Robin Brenner und Stefan Kuhn verlängert, sodass Philipp Lindauer an der Strafraumkante an den Ball kam und diesen mit einem schönen Schuss unter die Latte setzte. Als Raphael Dimitroff in der 61. Minute mit einem überlegten Schuss nach Vorlage von Stefan Kuhn das 4:0 gelang, war das Spiel für viele gelaufen. Doch weil Schlechtbach es verpasste nachzulegen und ASGI eine gute Moral zeigte, wurde es durch zwei Treffer der Schorndorfer doch nochmal etwas spannend. Der TSV stand in den letzten Minuten jedoch wieder sehr sicher und ließ keine weiteren Möglichkeiten zu.

Comments are closed.