Starke 1. Halbzeit

Der TSV Schlechtbach II konnte sich im Heimspiel gegen den TB Beinstein II dank einer starken 1. Hälfte verdient mit 4:1 (3:0) durchsetzen.

Schlechtbach startete gut ins Spiel und konnte von Beginn an Druck erzeugen. Bereits in der 6. Spielminute hatten die Zuschauer den Torschrei auf den Lippen, doch ein von Ingo Strobel getretener Freistoß knallte gegen die Unterkante der Latte und sprang vor der Torlinie auf. Vier Minuten später spielte sich Innenverteidiger Florian Kneipel im Doppelpass mit Moritz Ponterlitschek durch, sein Torschuss ging aber nur gegen das Außennetz. In der 16. Minute fiel dann der verdiente Führungstreffer für die Heimelf. Eine Freistoßflanke von Jens Altmann verlängerte Ingo Strobel auf den Kopf von Moritz Ponterlitschek, der zum 1:0 traf. Anschließend verflachte die Partie bis Beinstein in der 35. Minute zu einer guten Gelegenheit kam, Florian Kneipel den Ball aber gerade noch an den Pfosten lenken konnte. Zum Ende der ersten Hälfte erhöhte Schlechtbach nochmal die Schlagzahl und wurde direkt belohnt. Jens Altmann trat einen Freistoß Richtung Tor, Philipp Lorenz stand am zweiten Pfosten komplett frei und köpfte zum 2:0 ein. Mit dem Pausenpfiff konnte der TSV sogar auf 3:0 erhöhen, Immanuel Schäfer traf per Kopf nach einer Ecke von Ingo Strobel.

Im zweiten Durchgang verlor die Partie deutlich an Niveau und war fast nur noch von kleinen Fouls und langen Bällen geprägt. In der 60. Minute konnte Moritz Ponterlitschek den Ball vom Verteidiger erobern, der Ball sprang zu Ingo Strobel, der am Torhüter scheiterte, aber erneut Moritz Ponterlitschek stand komplett frei und traf zum 4:0. 20 Minuten vor dem Ende durften die Gäste auch einmal jubeln, als Julian Hagedorn einen Freistoß direkt verwandelte. In den Schlussminuten gab es auf beiden Seiten noch je einen Platzverweis, ansonsten passierte aber nichts mehr und es blieb beim verdienten 4:1 Erfolg.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.