Leidenschaftliche Leistung wird belohnt!

Nach der herben Auftaktniederlage in Weinstadt stand das erste Heimspiel der neuen Saison vor der Tür. Dies war mit dem KSV Zrinski Waiblingen II gleich mal ein richtiger Brocken. Schlechtbach begann das Spiel aus einer soliden Defensive heraus und stand in allen Mannschaftsteilen sehr kompakt. So kam es auf beiden Seiten kaum zu Torchancen in der 1. HZ bis auf einen tollen Schuss der Waiblinger in der 25. Minute, den Flo Esch jedoch stark parieren konnte. Kurz vor der Halbzeit brachte Benedikt Barth den Ball nochmal ins Zentrum, wo Maik Maurer der Ball über den Spann rutschte. So blieb es in einer umkämpften Partie beim 0:0 zur Halbzeit. Nach der Halbzeit kamen die Gäste druckvoller aus der Kabine und wollten die Führung, scheiterten jedoch oft am sehr gut aufgelegten Flo Esch im Schlechtbacher Tor. Nach einer knappen Stunde hatte Tobias Munz dann die Schlechtbacher Führung auf dem Fuß, doch er vergab, nach toller Hereingabe von Chris Lindauer, frei vor dem Torwart. Zrinski wollte mit aller Macht den Sieg und drängte auf die Führung, während der TSV den Punktgewinn sichern wollte. In der Nachspielzeit gab es dann nochmal eine Ecke für Schlechtbach, die in den Rückraum abgewehrt wurde, wo der eingewechselte Philipp Lorenz stand und den Ball mit der Innenseite über den Torwart schlenzte. Somit belohnte sich der TSV für eine engagierte und couragierte Leistung am Ende sogar mit den drei Punkten und konnte die Auftaktniederlage schnell vergessen machen.

Comments are closed.